Lehmputz- und Lehmedelputzarbeiten in einem Privathaus

Für einen Grundofen und einen Raumteiler bestand die Anforderung eine abrieb- und wischfeste Oberfläche zu erzielen. Dazu wurde der Lehmputz mit Leinölanteilen zwischen 5 bis 10 Prozent angereichert. Die Putzoberfläche wurde zusätzlich mit einer Plastikkelle verdichtet und geglättet.

Darüber hinaus erhielten alle Räume einen Lehmputz an Wand- und Deckenflächen. Außenwandflächen mit Lehmputz auf Holzweichfaserplatten, Innenwand- und Deckenflächen mit Lehmputz auf Altputz (Oberflächenbeschichtungen auf Altputz wurden entfernt).

Materialien:
Ofen – eingefärbter Lehmputz mit Leinölanteil
Raumteiler - naturfarbener Lehmputz mit Leinölanteil
Wand/Decke - Lehmputz mit und ohne Strohanteil

 

Fertigstellung: 2016

Bauherr: Privat

Beratung und Begleitung Eigenleistung | Ausführung Lehmedelputzarbeiten - nach Art des Hauses

Zurück